Brauchtumsbezeichnung
Auslandsburgenländertreffen
Ereignis
-
Jahreszeit
Ganzjährig
Bezirk
Güssing
PLZ
7543
Gemeinde
Neusiedl bei Güssing
Beschreibung
Entstanden ist die Tradition des Auslandsburgenländertreffens nach dem zweiten Weltkrieg. Am 2. August 1970 liest man in einer Lokalzeitung:
„Auslandsburgenländertreffen – Picnic der Burgenländischen Gemeinschaft
Bei strahlendem Sommerwetter fand am 19. Juli in Neusiedl bei Güssing das traditionelle Picnic der Burgenländischen Gemeinschaft, das große Auslandsburgenländertreffen, statt. Hunderte Auslandsburgenländer waren zum „Fest des großen Händereichens“ erschienen. Freunde, die sich jahrzehntelang nicht gesehen, begegneten einander wieder und tauschten Erinnerungen aus lang verklungenen Tagen. Zum Picnic der Burgenländischen Gemeinschaft kamen aber nicht nur Auslandsburgenländer, sondern auch Landsleute aus allen Teilen des Landes und aus den benachbarten Ländern. Es wurde viel amerikanisch gesprochen, aber man durfte sich auch eines unverfälschten hianzischen Dialektes erfreuen, den sich die burgenländischen Auswanderer in der Neuen Welt als teures Erbgut der Heimat bewahrt haben…
Man spürte deutlich, wie sehr es unseren Landsleuten gelungen ist, ein großes und schönes Stück Burgenland in die Neue Welt zu tragen und wie sehr sie in ihrer neuen Heimat anerkannt, geachtet und beliebt sind…
Der Gesangsverein Königsdorf und die Volkstanzgruppe Kukmirn verschönerten mit Einlagen das Picnic. Alles in allem: Es war ein Fest, das in ungetrübter Stimmung lange andauerte und das man mit Recht zu den eindrucksvollsten und schönsten des Landes zählen darf.“

Zurück